Zahlreiche Prominente, Intellektuelle und Politiker unterstützen uns in unserer Forderung nach einem humanistischen Begabtenförderungswerk. Ihnen liegt ein Ende der einseitigen konfessionellen Privilegierung an den Universitäten am Herzen